Stalker-Horror – die Lösung

Meine Freundin hastet so schnell wie möglich durch die Straßen.
Ihr Atem geht stoßweise,
die Hände zittern ihr.
Immer noch hört sie die Schritte hinter sich …

Da, plötzlich, eine männliche Stimme:

Schuh

„Sie können jetzt wieder normal gehen.
Ich biege an der nächsten Kreuzung ab!“

Den Morgenkaffee konnte sich meine Freundin danach sparen.
Munter war sie an diesem Tag auf jeden Fall …

Notruf einer Toten – Lösung des Mysteriums II

„Wir standen also da“,
erzählt meine Großtante,
„drei Nachtdienstschwestern, und es war so gruselig, dass wir uns nicht trauten,
die Tür zu öffnen.“

„Und dann?“, frage ich gespannt.

„Dann taten wir es doch.“

P a u s e.

„Ja – und was war?“, rufe ich, vor Spannung ganz kribbelig.

„Hat eh alles gepasst“, sagt meine Großtante ruhig und nippt von ihrem Weinglas.
„Die Leich war noch tot.“

Foto: Klaudia Orlovská

Foto: Klaudia Orlovská

Was passiert war,
habe ich erst nach einigem Nachbohren erfahren:

Meine Großmutter hatte das Bett mit der aufgebahrten Leiche so in das Badezimmer geschoben,
dass das Bettende eines der Laken berührte,
das zum Trocknen über der Badewanne hing.

Das Laken fing langsam an zu rutschen.
Als die Tür schon versperrt war, fiel es von der Leine,
wickelte sich dabei um die Schnur der Notruf-Klingel –
und es läutete.

Eine wahre Geschichte –
und ich bin froh, dass sie einer anderen passiert ist …
Gruselig!

Das Waschmaschinen-Mysterium – die Lösung

Das war nämlich so:

Der Nachbar hatte seine Jeans gewaschen.
Inklusive
Inbusschlüssel.

Der Inbusschlüssel*
hat die Glasschreibe der Waschmaschine beschädigt.

Glassplitter sind in die Waschmaschintrommel gekommen.

Beim Schleudern
haben diese Glassplitter
die Kleidung unseres Freundes zerschnitten.

Ihn ergriff das nackte Entsetzen.
(Tut mir leid, der musste einfach sein …)

Bleibt nur zu hoffen, dass das die Versicherung zahlt.

_________________________________________________
*Inbusschlüssel hat laut Wikipedia

einen Fixplatz in der Liste der
häufigsten Rechtschreibfehler der deutschen Sprache.

Es freut mich außerordentlich,
hiermit etwas für die Allgemeinbildung getan zu haben.